Sandra, Robert und der Weg zur Liebesrevolution

Schön, dir zu begegnen.

Wenn du mehr über mich wissen magst, dann siehst du gerade wie ich mich zurücklehne und nachsinne, über mein Leben und das, was mich heute ausmacht.

Ich habe früh meine Leidenschaft für Beziehungen entdeckt. Als Kind habe ich Tiere die spinnefeind waren gemeinsam unter eine Decke gelockt und alle haben sich kuscheln wohl gefühlt. Die Gabe Räume der Liebe zu kreieren, die begleitet mich stark durch mein Leben.

Gleichzeitig habe ich die Abwesenheit von Liebe erfahren, genauso wie die tiefe und unendliche Liebe.
Die Abwesenheit hat mich damals tief verletzt und es hat mich zweifeln lassen, an mir und ob ich wertvoll bin.

Die Anwesenheit hat mich aufblühen lassen und mir Kraft gegeben.

Auf meinem anfänglich beruflichen Weg durch die Wirtschaft, durfte ich lernen wie es sich anfühlt, Werte nicht leben zu können und damit immer wieder gegen eine Mauer zu laufen. Damals konnte  ich es nicht verstehen und zweifelte an mir. Als ich zuletzt im Privat Banking als Fachtrainerin arbeitete, war diese Erfahrung so heftig, dass ich körperlich starke Symptome zeigte.

Wenn ich nicht daran zerbrechen wollte, musste ich etwas verändern und ich wollte wissen, weshalb Menschen sich so verhalten, ich wollte es verstehen.

Das war mein starker Einstieg in die Psychologie. Ich studierte wie verrückt und machte eine Ausbildung nach der anderen.

Angefangen vom Diplom Mentaltrainer, über Familienstellen, Hypnotische Reisen, Kinesiologie, NLP, Stressmanagement, Meditationsleiter, körperorientierte Techniken nahe der Osteopathie, den großen Heilpraktiker um Körper, Geist und Seele als Einheit zu verstehen und besser fühlen, Trauma-ausbildungen, Gestalttherapie, Tantra bis hin zu medialen Ausbildungen.

In jeder der Ausbildungen lernte ich mich selbst besser kennen und kam tiefer zu meinem Kern.

In Frankfurt kreierte ich eine sehr gut gehende Praxis und als ich Robert kennenlernen durfte, zog ich an den Bodensee.

Hier ging ein großer Traum in Erfüllung. Mit einem Mann und Partner gemeinsam so intensiv am Strang zu ziehen, dass wir unsere Energie dazu nutzen dies alles weiter zu geben.

Zu zeigen wie es sich anfühlt in der Größe zu sein, sich als Paar auf der Heilreise zu halten und zu wachsen. Durch die Wellen des Lebens zu gehen und sich in die Größe zu begleiten.

Nein wir sind keine Paarmacher aber wir fühlen sofort im ersten Termin ob es Sinn macht gemeinsam ein Projekt „neue Beziehung“ zu starten oder es besser ist in Liebe und Vergebung zu gehen.

Ich lebe heute meinen Traumberuf und kann nicht sagen, dass ich arbeite, sondern ich lebe und mache von Herzen was mir Freude macht und mich erfüllt.

Von Herzen freue ich mich, wenn ich dich oder euch begleiten kann. Denn je weniger Themen wir in Beziehungen haben, umso mehr und entspannter können wir als Ahnen von Morgen, gemeinsam für unsere Kinder, die Themen der Welt lösen.

Ein ganz herzliches Hallo, schön dass du dich mehr darüber informieren möchtest, wer ich bin und welche Kompetenzen und Fähigkeiten ich mir angeeignet habe.

Gerne nehme ich dich ein Stück mit in meine Welt, in die ich 1971 hier am schönen Bodensee hineingeboren wurde. Tief verwurzelt in meiner Heimat, war ich stets recht neugierig, die Welt zu entdecken. Schon als Junge bin ich meinem Herzen und der Freude gefolgt, hab tagelang auf dem Bolzplatz Fußball gespielt oder Posaune geübt, war mit meinen Freunden unterwegs oder habe auch mal ein Buch verschlungen. Schon früh haben mich die Menschen und das interessiert, was sie antreibt, welche Motivation sie haben und warum um alles in der Welt auf unserem Planeten so viel Leid und Kriege herrschen. Schon früh kam ich mit meinem Herzen, meiner Seele in Kontakt und meinem Schmerz. Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Jesus, Buddha, Mohamed, Osho und viele andere Weisheitslehrer haben mich schon ganz früh in den Bann gezogen.

Ich wollte es einfach nicht begreifen, dass wir Menschen uns bekriegen und die Köpfe einschlagen.

Weil auch ich nach meinem Abi der Meinung war, dass ich etwas „Gescheites“ lernen sollte und weil ich in all den Sommerferien auf dem Bau gearbeitet habe, machte ich mich auf, in Karlsruhe Bauingenieur zu werden. Ein Beruf, den ich nach meinem Studium dann auch sehr gerne ausgeübt habe. Schon früh durfte ich viel Verantwortung für große Tunnel- und Brückenbauprojekte übernehmen, der rote Teppich für die Karriere war schon ausgerollt, als ich eine Ausbildung zum Wirtschaftsmediator begann und nebenberuflich mit Erfolg abschloss. Meine damalige Idee diese Fähigkeiten in meinen Projekten einzusetzen basierte auf dem Wunsch, Konflikte auf meinen Baustellen anders lösen zu können, als mit der Keule. Das gelang mir auch und so waren die Ergebnisse sowohl wirtschaftlich, als auch im Team für einen so jungen Projektleiter erstaunlich gut. Ein neues Projekt stand an, eine Beförderung und Gehaltserhöhung.

Naja, wenn da nicht ein Ruf in meinem Herzen immer lauter geworden wäre, meines eigenen Glückes Schmied zu sein. Mein eigenes Ding zu machen und mein eigenes Unternehmen aufzubauen.

Als Mann der Tat, tat ich, was mein Herz mir riet. Ich machte mich 2002 selbständig und bin heute noch begeistert davon, damals diesen Schritt gegangen zu sein.

Auf die Mediationsausbildung folgten viele weitere Qualifikationen. So die Ausbildung zum Psychologischen Berater beim IAPP, zum Coach und Trainer bei der hsoAG, die Lizenzierungen zu DISG oder DNLA. Zu Persönlichkeits- und Potenzialanalysetools, aber auch Meditationsausbildungen im ZEN, bis hin zu einer intensiven schamanischen Ausbildung bei Alberto Villoldo und einem zweijährigen Männertraining kamen viele Weiterbildungen zur Transaktionsanalyse, NLP, innerer Kind Arbeit, Aufstellungsarbeit und vieles mehr dazu. Mir war es immer schon wichtig, all das selbst zu leben, was ich sage und wie ich Menschen begleite.

Zu Beginn meiner Selbständigkeit gab ich zunächst Workshops in Kommunikation, Konfliktmanagement und Rhetorik. Mehr und mehr entwickelte sich meine Kernkompetenz im Bereich der Führungskräfteausbildung und des intensiven Coachings in Führungs- und Konfliktsituationen. Hauptsächlich in bodenständig innovativen Unternehmen des Mittelstandes. In all den Jahren durfte ich über 10.000 Menschen in Workshops und Coachings einfühlsam und gleichzeitig kraftvoll begleiten, was mir auch heute noch sehr viel Spaß macht.

Zwischen 2008-2010 habe ich tiefgreifende, persönliche Veränderungen in meinem Leben vollzogen und die Lebenskrise als Chance am Schopfe gepackt, einerseits noch tiefer zu gehen und andererseits noch bewusster zu leben.

In dieser Zeit entstand meine Vision „Der Berg der Liebe“. Ein innerer und äußerer Ort an dem Menschen ihrer Selbst willen lieben und geliebt werden. In dem wir uns in Liebe begegnen, wachsen und uns gegenseitig unterstützen unser Bewusstsein weiter zu erweitern. Die Liebe zu uns selbst, die Liebe in unseren Beziehungen, Familien und auch im Business einfach leben.  Und das ganz bodenständig, ehrlich und kraftvoll. Ich glaube daran, dass wir Menschen dazu in der Lage sind, wenn wir es wirklich wirklich wollen.

Als ich mich dann in Sandra verliebte und sie mir von ihrer Vision, dem „Haus der Begegnung“ erzählte, wusste ich ganz tief in meiner Seele, dass ich meine Gefährtin gefunden hatte.

Mit ihr gemeinsam lebe, liebe und arbeite ich nun in unserer Praxis für ganzheitliche Psychotherapie in Horn am Bodensee als Beziehungexperte und LeadershipCoach.

Unsere Vision ist es, dich und viele hunderttausend Menschen darin zu ermutigen, wirklich wirklich zu lieben. Dem Leben zu vertrauen, sich selbst zu vertrauen, in glücklichen Beziehungen und Partnerschaft zu leben. Mitten im Leben stehend und wachsend.

Mit all meinem Know-How, meinem tiefen Verständnis für die Bewusstseinsentwicklung von uns Menschen, einer gehörigen Portion Humor und achtsamem Einfühlungsvermögen, übe ich meine Berufung mit ganz viel Herz und wachem Verstand aus.

Ich berate gemeinsam mit Sandra Frauen, Männer und Paare in unserer Praxis. Gemeinsam schreiben wir Bücher, um Menschen in der Tiefe zu berühren. Online und in Seminaren inspirieren und begeistern wir unsere Teilnehmer, sich der Liebe zu sich selbst zu öffnen, erfüllte und erfüllende Beziehungen und erfolgreich ihre Berufung zu leben. Mit unserem Herzensprojekt „Die Liebesrevolution“ haben wir einen Raum geschaffen, eine Gemeinschaft, in der alte Wunden heilen und neue Kraft entsteht. In der jeder herzlich willkommen ist, der sich selbst weiterentwickeln möchte. Einen Raum, in der Bewusstseinsentwicklung individuell und in der Gemeinschaft geschieht und wir so unseren Beitrag zum Wohle aller und vor allem unserer Kinder und Kindeskinder auf diesem Planeten leisten.

Ich freue mich schon darauf, dich persönlich kennen zu lernen und wünsche dir eine gesegnete Zeit und alles Liebe,

Dein Robert